Museumsfrühling Niederösterreich
8. Mai 2018
Tag des Denkmals 2018
1. Juli 2018

Vienna Entertainment Tram 2018

Wien hat eine Attraktion mehr!

Die "Vienna Entertainment Tram"

am 17. Juni (schon vorbei),
9. September (schon ausverkauft) und
9. Dezember 2018
von 15:30 bis 17 Uhr

können Sie die Schönheiten Wiens in einer originalen, historischen Wiener Straßenbahn genießen und dabei mit "Wiener Schmäh" und internationaler Musik bestens unterhalten werden.

"Stimmwunder" Wolf FRANK www.stimmwunder.com bietet musikalisch-humorige Live-Unterhaltung während die schönsten Sehenswürdigkeiten Wiens an Ihnen vorbeiziehen.

Start und Ende ist immer beim Ludwig-Koeßler-Platz, 1030 Wien
Treffpunkt pünktlich um 15:15

Wir fahren dann über die Schlachthausgasse und den Landstraßer Gürtel mit Blick auf das Schloss Belvedere zur Schleife beim Schweizergarten. Die Prinz Eugen Straße entlang gelangen wir zum Schwarzenbergplatz, wo wir einen sehr schönen Blick auf die französische Botschaft, das russische Heldendenkmal und den Hochstrahlbrunnen haben, bevor wir in den Ring einbiegen. Vorbei an Stadtpark mit Kursalon und Johann Strauß-Denkmal in goldenem Glanz und dem MAK, sehen wir linker Hand das Palais Coburg und das Jugendstil-Juwel des Postsparkassen-Gebäudes. Rechter Hand grüßt Feldmarschall Radetzky von seinem Pferd vor dem ehemaligen Kriegsministerium. Bei der Urania, der ältesten Sternenwarte Österreichs, biegen wir in den Franz Josefs Kai und fahren entlang des Donaukanals mit Blick auf die modernen architektonisch interessanten Gebäude am anderen Ufer, die älteste Kirche Wiens, die St. Ruprechts-Kirche und den Ringturm. Wir vollenden unsere Runde um den Ring, der noch viele Sehenswürdigkeiten zu bieten hat: die Rossauer Kaserne, die Börse, die Mölker Bastei, die Votiv Kirche, die Universität, das Rathaus, das Burgtheater, das Parlament, den Volksgarten mit Theseus Tempel, den Heldenplatz mit Hofburg und gegenüber das Naturhistorischen Museum, das Denkmal der Kaiserin Maria Theresia und das Kunsthistorische Museum. Nachdem wir den Burggarten und die Oper bewundert haben, verlassen wir den Ring beim Schwarzenbergplatz, passieren das Reiterdenkmal von Feldmarschall Fürst Karl von Schwarzenberg und erreichen den Karlsplatz, nachdem wir einen Blick auf die Sezession und die Technische Universität werfen konnten. Nach einer kurzen Schleife am Karlsplatz beim Otto Wagner Stadtbahnpavillon geht es, vorbei an dem vom Neujahrskonzert wohlbekannten Musikverein, dem Künstlerhaus, der Karlskirche, dem Museum der Stadt Wien und mit Blick auf Akademietheater und Konzerthaus zurück zum Schwarzenbergplatz und über den Rennweg durch das Botschaftsviertel bis St. Marx, wo wir die von Stararchitekt Domenig entworfene und mit dem Otto Wagner Städtebaupreis ausgezeichnete liegende Hochhausskulptur des „T-Centers“ bewundern, und letztendlich über die Schlachthausgasse zur Haltestelle Erdbergstraße ankommen.

Karten-Preis: € 28,-

Tickets für die Vienna Entertainment Tram bekommen Sie unter 0650 442 70 07 oder tickets@stimmwunder.com