Tarife / Preise für 2017

Der Mietpreis (Einsatzzeit der Züge inklusive Personal) richtet sich nach der Fahrtdauer und wird immer ab und bis zur Remise Erdberg in Wien 3 berechnet. Die Zugseinheit wird durch die Anzahl der Sitzplätze bestimmt.
Der Mietpreis pro Stunde mit Fahrgästen beträgt inklusive 10 % gesetzlicher Mehrwertsteuer für einen

Triebwagen
24 Sitzplätze
€ 290,40

Triebwagenzug

Triebwagen + Beiwagen
48 Sitzplätze
€ 435,60

Zweiwagenzug

Triebwagen + 2 Beiwagen
72 Sitzplätze
€ 580,80

Dreiwagenzug

Die Fahrtzeitenberechnungen erfolgen minutengenau nach dem offiziellen Fahrzeitenplan (Planfahrzeit) der Wiener Linien.
Das heißt wir berechnen im Vorfeld wie lange Ihre Fahrt dauern wird (z.B. 72 Minuten) und nur dies ist zu bezahlen - auch wenn die eigentliche Fahrt dann länger dauert.

Die Straßenbahn Sonderfahrten können an Werktagen Montag bis Freitag von 8.30 Uhr bis 14.30 Uhr und ab 17.00 Uhr bis Betriebsschluss, Samstag, Sonntag und Feiertag ganztägig durchgeführt werden. Die angegebenen Uhrzeiten beziehen sich jeweils auf die Abfahrt von bzw. Ankunft in der Remise Erdberg.

Ihr persönliches Angebot hier online
sowie telefonisch unter +43-1-786 03 03.


Haben Sie Interesse an einer Führung in der Remise?

Eine Führung im Verkehrsmuseum in Erdberg für eine Gruppe von bis zu 25 Personen kostet € 75,- plus € 3 pro Person beim Eintritt ins Museum.
Eine Führung dauert eine bis eineinhalb Stunden und wir gehen natürliche gerne auf spezielle Interessen oder Gruppen ein. Mehr dazu finden sie hier.

Sie können uns gerne telefonisch oder auch rund um die Uhr per Mail info@tram.at erreichen.

Wir rufen Sie aber auch gerne zurück! Hinterlassen Sie uns hier einfach Ihren Namen und Ihre Telefonnummer:

Ihr Name: (Pflichtfeld)

Ihre Telefonnummer: (Pflichtfeld)

captcha
Bitte geben Sie hier die Buchstaben / Zahlen aus dem Bild darüber ein.


Die Erträge unserer Sonderfahrten mit historischen Straßenbahnwagen aus der Sammlung „Wiener Tramwaymuseum“ und die Erlöse aus dem Verkauf von Artikel im „Museums-Shop“ dienen dem WTM als finanzieller Rückhalt für die umfangreichen Rekonstruktions-, Instandsetzungs- und Wartungsarbeiten an den unersetzlichen Museumsexponaten.